Neuerscheinung: Beck'scher OnlineKommentar ZPO

05.09.2011

Fallsammlung

Ende August ist im renommierten Verlag C. H. Beck der von Herrn Rechtsanwalt am BGH Prof. Dr. Volkert Vorwerk und Herrn Christian Wolf herausgegebene Beck'sche OnlineKommentar zur ZPO erschienen. Rechtsanwalt Dr. Bernhard Ulrici erläutert in diesem Werk wesentliche Teile der allgemeinen Vorschriften des Zwangsvollstreckungsrechts (§§ 704 – 765a ZPO, außer §§ 722, 723 ZPO).

Aufgrund der laufenden Überarbeitungen im Rahmen der vierteljährlich erscheinenden Editionen des Beck'schen Online-Kommentars ZPO steht den Nutzern ein Werk mit größtmöglicher Aktualität zur Verfügung. Mit seinen drei Ebenen „Überblick“, „Standard-“ und „Detailebene“, unterscheidet sich der BeckOK ZPO von den herkömmlichen Kommentaren deutlich:

  • Die Überblicksebene enthält eine Kurzerläuterung der Vorschriften und dient der ersten Orientierung.
  • In der Standardebene werden die Vorschriften umfassend erläutert, wobei gerade auf die richterliche und anwaltliche Praxis und die dort auftretenden Rechtsfragen besonders Bezug genommen wird.
  • Weitere Details finden sich in der dritten Ebene, die bei Bedarf geöffnet werden kann.

 

Zu vorstehendem Werk steuert Rechtsanwalt Dr. Bernhard Ulrici zunächst die Erläuterung der Kernvorschriften über die Vollstreckungstitel einschließlich der einstweiligen Einstellung der Zwangsvollstreckung, der Entscheidung über die vorläufige Vollstreckbarkeit, der Sicherungsvollstreckung und der Räumungsfrist bei (§§ 704-721 ZPO). Außerdem widmet er sich umfassend dem Recht der Vollstreckungsklausel (§§ 724-749 ZPO), den Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung, den Bedingungen für den Vollstreckungsbeginn und dem Vollstreckungsauftrag (§§ 750 ff. ZPO).